Abtauchen und genießen

Sonnenbaden mit Dolomitenblick im Eisacktal
Sonnenhungrige und wasserfreudige Genießer fühlen sich in unserem Panorama-Schwimmbad mit herrlichem Blick auf die imposante Dolomitenwelt pudelwohl! Was gibt es Schöneres als nach einem erlebnisreichen Tag in der Villanderer Natur ein paar genüssliche Bahnen in unserem Outdoor-Pool zu ziehen, am Beckenrand die imposanten Dolomitengipfel zu bestaunen, neue Kraft in unserer Sauna zu tanken oder in unserem Solarium zu brutzeln? Lassen Sie den Tag auf unserer großen Liegewiese gemütlich ausklingen und schmieden Sie bei einem Gläschen Wein neue Urlaubspläne. Prost!

An Regentagen sorgt das Hallenbad Acquarena in Brixen mit 5 verschiedenen Pools und einer großen Saunawelt für reichlich Schwimmspaß.

Sommererlebnisse im Eisacktal

Ihr Aktivurlaub in Villanders bei Klausen
Wandern zu den zahlreichen Berghütten der Villanderer Alm, mit dem E-Bike die herrliche Umgebung erkunden oder einen Ausflug zu den schönsten Fleckchen des Eisacktales unternehmen - Villanders und Umgebung hat im Sommer so einiges zu bieten!

Wandern

Rucksack schon gepackt?
Rein in die Bergschuhe und los geht’s ins Wanderparadies Villanderer Alm, eine der größten Hochalmen der Alpen!
Wandern Sie direkt von unserem Hotel bis zum sonnigen Villanderer Hochplateau oder starten Sie vom Parkplatz Saltnerstein (Gasserhütte) zur gemütlichen Alm-Rundwanderung mit Einkehr in einer der zahlreichen Berghütten, die Sie mit leckeren Südtiroler Spezialitäten verwöhnen. Erleben Sie die weitläufigen, saftgrünen Almwiesen, die duftenden Latschenkiefern, die wilden Alpenrosen, die einzigartigen Hochmoore, die glitzernden Bergseen der Villanderer Alm und genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf die Dolomiten - ein wahres Wanderparadies! Für geübte Wanderer bietet sich eine Wanderung zum 2.509 m hohen Villanderer Berg an, auf dem sich eine große Weltkugel befindet, die die geografische Mitte von Südtirol markiert. Ein wahrer Hingucker! Besonders empfehlenswert ist auch eine Wanderung zum Totensee und zum kleinen Totenkirchl.
Auch die wunderschönen Wandergebiete in den Dolomiten, im Grödner- und Villnösstal sowie die Seiser Alm und die Plose erreicht man von unserem Hotel nach einer kurzen Autofahrt.

E-Biken

Was gibt es Schöneres als mit dem E-Bike ganz gemütlich hoch zu den Gipfeln und Hütten der Umgebung zu radeln?
Zahlreiche schattige Forstwege und flowige Singletrails der verschiedensten Schwierigkeitsstufen führen direkt von unserem Haus zum sonnigen Hochplateau der wunderschönen Villanderer Alm - hier gibt’s die passende Strecke für jeden Biker! Als Belohnung erwartet Sie ein grandioser Ausblick auf die majestätischen Dolomiten und urige Berghütten warten nur darauf hungrige Biker mit leckeren Südtiroler Spezialitäten zu verwöhnen. Weitere Mountainbike-Gebiete in unserer Nähe sind das Grödnertal, das Villnösstal und die Plose mit einem spannenden Bikepark.
Erlebnisreiche Urlaubstage auf dem E-Bike erwarten Sie in Villanders und Umgebung.
Auf den Sattel, fertig, los!

Ihr E-Bike können Sie gerne in unserer Garage abstellen und aufladen.

Sehenswürdigkeiten

Villanders
Inmitten von Weinreben hoch über dem Eisacktal liegt das kleine idyllische Dorf Villanders. Bereits in der Jungsteinzeit und in der römischen Antike war die Gegend um Villanders besiedelt. Die Berggemeinde ist reich an Kunst, Kultur und Brauchtum. Inmitten des Dorfes ragen zwei schlanke gotische Kirchtürme in den blauen Himmel. Sie gehören zur Pfarrkirche zum Heiligen Stephanus und Laurentius und zur etwas kleineren St. Michaels Kirche. Beide Kirchen beherbergen sehenswerte Kunstwerke verschiedener Stilrichtungen.

Das Pfunderer Bergwerk
Das Pfunderer Bergwerk war im Mittelalter eines der bedeutendsten Bergwerke Tirols bis es im 20. Jh. stillgelegt wurde und somit in Vergessenheit geriet.
Das gesamte Stollen-Streckennetz beträgt über 25 Kilometer und allein im Tinnetal wurden 16 Stollen mit einem Höhenunterschied von ca. 750 m gegraben. In den letzten Jahren wurde das Bergwerk renoviert und der Öffentlichkeit zugängig gemacht.
Heute kann im aufwendig restaurierten Elisabeth-Stollen ein Stück Bergbaugeschichte besichtigt werden.

Kloster Säben
Inmitten von Wäldern und Weinreben auf einem markanten Hügel hoch über Klausen thront das Kloster Säben. Es ist einer der ältesten Wallfahrtsorte Tirols und war 400 Jahre lang Bischofssitz des "Bistums Sabiona", bis er um 1.000 n.Chr. nach Brixen verlegt wurde.
Seit 1678 wird das Kloster von Nonnen des Salzburger Nonnbergs, die dem Benediktiner Orden angehören, bewohnt. Auch heute leben noch Nonnen im Kloster, die den Regeln des Hl. Benedikt von Nursia folgen. Das Kloster kann nicht besichtigt werden, jedoch sind die 4 Klosterkirchen zugänglich. Nach einem kurzen Fußmarsch von Klausen über den Kreuzweg oder der Säbener Promenade entlang, erreicht man das Kloster Säben.